Der Dialog ist in der Krise eines der stärksten Mittel im Unterricht und in der Führung
Zum Interview

Schlagworte

Im Gespräch mit

Kategorien

Zitationsvorschlag

Hesse, M. (2021). Der Dialog ist in der Krise eines der stärksten Mittel im Unterricht und in der Führung: Im Gespräch mit Gabriele Hetzmannseder. Schule Verantworten | führungskultur_innovation_autonomie, 1(A0), 93–97. https://doi.org/10.53349/sv.2021.iA0.a30

Abstract

Frau Mag.a Gabriele Hetzmannseder war ca. 15 Jahre lang HABIT-Geschäftsführerin, Mitbegründerin der Basalen Förderklassen in Wien und wirkte in zahlreichen Funktionen im österreichischen Behindertenbereich. Mit Gabriele Hetzmannseder verbinde ich Professionalität, eine motivierende Zielstrebigkeit, Durchsetzungsfähigkeit – vor allem für jene Menschen, für die sie verantwortlich war – ein großes Fachwissen, ein breites Erfahrungsspektrum im Sozialbereich und der Sonderpädagogik und jene Form von Reformbewusstsein, die es für die (Weiter-)Entwicklung der großen Arbeitsfelder der Behindertenpädagogik benötigt. Sie gibt uns einen kurzen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Basalen Förderklassen in Wien.

https://doi.org/10.53349/sv.2021.iA0.a30
Zum Interview
Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International.

Copyright (c) 2021 schule verantworten | führungskultur_innovation_autonomie